2021 10 Malaktion 03 00Kunstausstellung des Verbundprojekts am 29.10.

Unser Kulturrucksackprojekt "So bunt ist unser Verbund" nimmt ein Ende und unsere Ausstellung der eingereichten Bilder rückt näher. Hiermit seid ihr alle herzlich eingeladen diesen Freitag um 15 Uhr im Gleis11 vorbei zu schauen und die Werke zu betrachten. Der Eintritt ist frei!

TeaserDer Planet Utopiana 

„Anschnallen“ lautet die freundliche, aber bestimmte Aufforderung von Lisa Herbst, einer der Regisseurinnen. Und dann beginnt das Drama. Oder die Utopie. Oder Dystopie?

Die Erde ist hinüber. Zerstört von den Menschen? Zwei Frauen und ein Mann retten sich auf eine Forschungsstation, ihre Rakete startet in vier Tagen in Richtung eines Planeten, der die Rettung sein könnte: Utopiana. 

Was nehmen wir mit? 

2021 10 UTOPIANA 00querquadrath lädt ein

Liebe Freund*innen von querquadrath, liebe Engagierte, liebe Interessierte,

am 23.10 und 24.10. wird im Kulturbahnhof Gleis11 in Quadrath-Ichendorf über die Welt von morgen verhandelt- und zwar mit den Mitteln der Kunst. Das Theaterensemble des Projekts querquadrath führt das selbstentwickelte Stück Utopiana auf.

ehrenschiessen2Schützenbruderschaft St. Sebastianus - Ehrenschießen

Im Juni 2021 hatten Harald Bous und Bernd Woidtke den Brudermeister der Schützenbruderschaft St. Sebastianus interviewt; wer das noch einmal sehen und hören will, kann auf die Website des KulturWerks schauen.

Jan und Griet2Jan und Griet, das Quadrather Traumpaar

Auf den Spuren der Römer, Ritter, Mägde und Adeligen 

Privat sind sie kein Paar, aber wenn sie in ihren Rollen als Jan und Griet auftreten, dann spürt man schon eine große Vertrautheit, ein Funkeln und Knistern: Astrid Machuj und Markus Potes. Sie ist die Chefin des Museums Bergheimat, er ist der Vorsitzende des Quadrath-Ichendorfer Heimat- und Geschichtsvereins.

tangoyim2Tangoyim Klezmer-Musik und jiddische Lieder

Gleis11 7.10.2021

Die Zuschauerreaktionen waren überwältigend. Eine Frau sagte: „Ich habe mich wie im jüdischen Schtetl gefühlt, ich habe zwar keine Ahnung, wie es da aussieht, aber so muss es sich angehört haben.“ 

Klezmer ist die Musik der armen jüdischen Bevölkerung in Osteuropa, sie wurde an Feiertagen gespielt, den „Yontevdike Teg“. Man wollte gut essen, gut trinken, weil solche Feiertage viel zu schnell vorbei gingen.

Arndt1Ritchie Arndt

Mississippi 

Reisebericht – Fotoshow – Konzert

Abschluss des Festivals "Wort im Gleis" - Gleis11 

Sehnsuchtsorte – so hieß der Leitgedanke des diesjährigen Literaturherbstes Rhein-Erft. Und davon gab es viele zu bestaunen: das Versailles Ludwigs des Vierzehnten, Anja Saskia Beyers Liebesinsel Mallorca, aber auch die originellen Reisewarnungen des Theaterensembles dell’arte.