2021 12 klappe auf 00Gewinner bei KLAPPE AUF! "Freundschaft"

Die Mobile Jugendarbeit der Kreisstadt Bergheim veranstaltete dieses Jahr zum sechsten Mal in Folge den Bergheimer Jugendfilmwettbewerb „Klappe Auf!“, der bereits über die Grenzen von Bergheim hinaus bekannt ist und Zuspruch findet. Das diesjährige Motto lautete „Freundschaft“ und die Jugendlichen nutzten die Möglichkeit, sich als junge Filmemacherinnen und Filmemacher auf eine kreative Weise mit den Höhen und Tiefen von Freundschaft auseinanderzusetzen.

Der Premierenabend fand am 03.12.2021 auch in diesem Jahr als digitales Streaming-Event statt.
Die Medienwerkstatt des Katholischen Bildungsforums Rhein-Erft wurde für die technische Durchführung der Veranstaltung gewonnen. Um vorab auf den Abend einzustimmen, wurden alle Teilnehmenden des Wettbewerbs mit kleinen Snackpaketen per Post überrascht.
Um 18.00 Uhr startete die Veranstaltung auf Youtube. Nach einer kurzen Begrüßung und technischen Einführung durch die Moderation eröffnete der Bürgermeister der Kreisstadt Bergheim Volker Mießeler das Streaming-Event mit einer Videobotschaft an die Zuschauer. Daraufhin wurden die - bereits vorab durch eine unabhängige Jury gesichteten - 8 Kurzfilme erstmals vor großem Publikum vorgeführt. Bei der anschließenden Preisverleihung wurden die Werke in den Kategorien Amateur und Semiprofessionell prämiert.
In der Kategorie Amateur ging der erste Platz mit einem Preisgeld von 400 Euro an den Film „El Presidente“, den Jugendliche aus Bergheim-Fliesteden selbstständig produziert haben. Den zweiten Platz mit einem Preisgeld von 300 Euro belegt der Film „Freundschaft“, der eine Produktion der Kids vom Jugendcafé Kiste in Elsdorf ist. Der Film „Das letzte Gummibärchen“ von der Evangelischen Trinitatis Kirchengemeinde an der Erft und seiner Filmcrew wird als Drittplatzierter mit 200 Euro prämiert.
In der Kategorie Semiprofessionell (mit medienpädagogischer Unterstützung) wurde der Kurzfilm „Ich wünschte du wärst hier“ von der Jury auf den ersten Platz gewählt und mit 400 Euro ausgezeichnet. Der Film entstand in der zweiten Sommerferienwoche in einem Workshop der Mobilen Jugendarbeit Bergheim. Mit 300 Euro Preisgeld ging Platz zwei an das Werk „Die schlauen Füchse – Giftiges Verbrechen“ vom Jugendcafé & Stadtteilzentrum Uentrop. Den dritten Platz mit 200 Euro Preisgeld belegte die Filmgruppe, die im Rahmen des Kulturrucksack NRW von der Mobilen Jugendarbeit Bergheim begleitet wurde, mit ihrem Film „Ich weiß wer es war“.
Einen weiteren Höhepunkt des Abends stellte der Publikumspreis dar, der in einem Live-Voting von den Zuschauern gewählt und mit 400 Euro prämiert wurde. Mit Abschluss der Countdowns wurden 161 Stimmen abgegeben. Den Publikumspreis erhielt der Filmbeitrag aus Uentrop, in dem „Die schlauen Füchse“ ein Umweltverbrechen aufklären.
Die gesamte Preisverleihung ist auf dem städtischen YouTube-Kanal unter  https://www.youtube.com/watch?v=h8V-4Kr4mCY  (alle Beiträge unter 
https://www.youtube.com/user/StadtBergheim/videos ) abrufbar.
Die Mobile Jugendarbeit bedankt sich bei allen Beteiligten und hofft auf einen spannenden Wettbewerb in 2022!

Das Projekt wird seit vielen Jahren von der Kreisstadt Bergheim ermöglicht und erhält finanzielle Unterstützung über die Förderung durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW.


Datum: 13.12.21
Auskunft erteilt:
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation, Bürgerbeteiligung
Christina Conen
Telefon: 02271-89651
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fachauskunft erteilt:
5.1 Kinder-, Jugend- und Familienförderung (AL Christina Schmitz)
Nina Trumm
Telefon: 02271-89 524
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!