Beitragsseiten

 

Meine Quelle

Ich gehe die Köln-Aachener-Straße vom Bahnhof aus Richtung Bergheim. Lange Zeit ist es her, dass ich die Hauptader entlang ging. Nun ist es 2015, aber ich gehe, wie im Jahr 1990.

Jahre sind vergangen, wo ich in Ruhe die Läden anschauen und mir ein Bild machen konnte. Man wird älter, die Beine werden durch das Auto ersetzt, man lebt schneller und die Zeit scheint schneller vorbei zu ziehen, als man sich fortbewegt. Viele Läden, deren Besitzer man sogar kannte, sind dem Erdboden gleich gemacht worden. Sie sind weg!

Ich stehe! Geschlossen! Bei Bedarf bitte anrufen!

kelleter 1 400

Unser Schreibwarenladen Kelleter. Geschlossen! Still gelegt, wie manche nicht verkaufte Waren, die jetzt das Schaufenster schmücken. Die verblassten Farben auf den Verpackungen machen mir klar, dass es schon länger geschlossen sein muss. Ein Teil Quadrather Geschichte, ein großer Teil Quadrath-Ichendorf ging in meinen Augen unter. Eine Seifenblase voller Erinnerung spiegelte sich vor meinen Augen ab, und die Angst durch Veränderungen mehr zu verlieren, als wir zu besitzen glaubten.