oben-quer_2021.png
mein-qi.jpg - copy
oben-quer_gleis11.png - copy
winter.jpg - copy
fruehjahr.jpeg - copy
winter_2.jpg - copy
april.jpg - copy
fruehjahr_2.jpeg - copy
menschen.jpg - copy
mai.jpg - copy
oben-quer_bierdeckel_2022.png

2022 05 Guido kl10 Jahre Schlagzeugschule Guido Meyer

Großes Fest in Gleis11

Guido Meyer ist eine musikalische Größe in Quadrath-Ichendorf und weit darüber hinaus. Mit seiner Frau Angela Lentzen tourt er seit Jahren mit der Angela-Lentzen-Band durch Deutschland. Seine Drum-Grooves geben der Band einen rhythmischen Background, seinen gelegentlich eingestreuten Synthesizer-Sounds sitzt der Schalk im Genick.

Als „echter Kölscher Jung“ begann seine Karriere bei den Roten Funken. Schon mit sechs Jahren trommelte er hier in der ersten Reihe. Einmal auf den Groove gekommen, verlangte er nach mehr Trommeln, mit 11 war es dann so weit: Er packte sein erstes Schlagzeug aus. Seine Laufbahn ging schnell und stetig nach oben: Im In- und Ausland, im TV und bei Studioaufnahmen zeigte er sein Können.

2022 05 Guido gro

Wie viele Musiker:innen gibt Guido Meyer seine Fähigkeiten als Lehrer weiter. 2010 gründete er seine Schlagzeugschule. Auch in Schulen gibt er Workshops und AGs; er ist dabei so erfolgreich, dass es inzwischen eine Warteliste gibt – einfach bei ihm mal reinschneien geht nicht!

Am Sonntag, 8. Mai 2022 – am Muttertag! – konnten staunende Zuschauer:innen sich vom musikalischen Output der Schlagzeugschule Guido Meyer überzeugen. Tatsächlich waren viele Mütter im Publikum, und es gab immer wieder ohrenbetäubenden Beifall für die Schüler:innen im Alter von 6-70 Jahren, die zu rockigen, balladesken, ja sogar klassischen Liedern die Drumsticks in Bewegung setzten.

Das war schon erstaunlich, wenn z.B. ein kleines, zartes Mädchen sich fast schüchtern ans Drumset setzte, Guido nochmal den Hocker nach oben schraubte, die Hi-Hat niedriger positionierte und das Mädchen dann mit ungeahnter Energie dem Schlagzeug derart gewaltige Rhythmusexplosionen entlockte, dass der Saal bebte.

Guido entpuppte sich als launiger Moderator, der zum jedem/r seiner Schüler:innen ein freundliches Wort parat hatte; man versteht sofort, warum die Schule so gut besucht ist.

Ein eindrucksvolles Konzert, das Lust auf mehr macht!

Bernd Woidtke