9783548065465 cover 72dpiMein Buchtipp für MQI - Februar 2022

Strahlemann


Autor: Fritz Schaefer

erschienen im Ullstein Verlag

Fritz Schaefer ist ein junger Mann, Jahrgang 1997 und der jüngste Moderator im WDR ( 1LIVE ), da wundert es schon ein wenig, dass er mit „Strahlemann" seine Autobiografie veröffentlicht. Mit 237 Seiten ist sie auch eher kurz, aber dennoch unterhaltsam.

Gleich zu Beginn weist der junge Autor darauf hin, dass er nicht ausschließen kann, „ dass sich manche Erinnerung im Laufe der Zeit verklärt, aufgeblasen, zugespitzt, ganz einfach verselbstständigt hat „ ( Zitat Seite 7 ). In der Tat wirken manche Abenteuer überzogen, andere setzen die Protagonisten in ein eher schlechtes Licht, um den Autor noch strahlender darzustellen und so sollte man die Lektüre nicht immer ernst nehmen.

Fritz Schaefer ist als Sohn einer alleinerziehenden Mutter gemeinsam mit seiner behinderten Schwester aufgewachsen. Er wagt es, offen über seine Gefühle als das oft weniger beachtete und dadurch eifersüchtige Geschwisterkind eines stets im Mittelpunkt stehenden, behinderten Kindes zu schreiben. Seine Art, sich mit der Behinderung seiner jüngeren Schwester zu arrangieren und seine Kritik am medialen Umgang mit dem Thema Handicap können durchaus als Denkanstoß für Eltern und Geschwister behinderter und schwer kranker Kinder dienen.

Seine Schilderung der „ Streiche „ seines ( sadistisch veranlagten ?) Großvaters, seiner ersten großen Liebe und sonstiger Personen und Ereignisse in Kindheit und Jugend mögen für manchem Leser wie eine ständige Beleidigung der genannten Personen erscheinen, aber das verzeiht man Fritz Schäfer gerne, er ist ja der „Strahlemann".

Susanne Winand

ISBN 9783548065465