Querstrich 14Querstrich Nummer 14 wird verteilt

Von Feiern, Pferden und einer Doula

Musik, Straßentheater, Spiele, Kunstaktionen, leckeres Essen und Getränke. Das erwartet Sie am Sonntag, 22. Mai, von 15 bis 19 Uhr im Gleis11. Dann wird dort nämlich ein großes Fest gefeiert, zu dem die EGBM herzlich einlädt. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, dann werfen Sie einen Blick in den neuen Querstrich, der soeben erschienen ist. Für die neue Ausgabe unserer Stadtteilzeitung haben wir uns auch im neuen Reitsportzentrum auf der Fischbachhöhe umgesehen. Außerdem erfahren Sie mehr über die Arbeit einer Doula, die jetzt auch hier in Quadrath-Ichendorf Schwangere begleitet. Sollten Sie keine Ausgabe erhalten haben oder weitere Exemplare benötigen, melden Sie sich bei uns. Auch im Rewe-Markt liegt der Querstrich aus. Über Ihre Ideen für die nächste Ausgabe freuen wir uns. Schreiben Sie uns einfach eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder rufen Sie Katharina Krosch 

HIER die Ausgabe 14 zum Lesen

Nummer 13 00Querstrich Nummer 13 wird verteilt

Alte Fotos, Filme und Geschichten

Hast du auch noch beim Loosen eingekauft? Kennst du das berühmte Ichendorfer Glas? Antworten auf diese Fragen will eine Ausstellung geben, die im nächsten Jahr im Gleis11 gezeigt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie in der aktuellen  Ausgabe unserer Stadtteilzeitung.

Querstrich2021 06Neue Treffpunkte im Stadtteil

Die elfte Ausgabe des Querstrichs wird ab sofort verteilt

2021 09 Querstrich 00Querstrich Nummer 12 ab sofort in allen Briefkästen

Mit bunten Aktionen in den Herbst

Endlich wieder ins Kino, ins Theater oder zur Lesung. Darauf haben viele gewartet. Ab sofort geht es auch in Gleis11 wieder los. Das Literaturfestival lockt ab dem 24. September mit einem abwechslungsreichen Programm.

Querstrich2021 03Alte Fotos und neue Spielplätze

Das zehnte Heft der Stadtteilzeitung ist da

Kennen Sie die alte Backstein-Villa an der Kreuzung Köln-Aachener-Straße und Graf-Otto-Straße?Hier lebte und arbeitete Fotograf Paul Roleff.