Drucken

2018 12 pliesmuehle 04"Su wie et en ech jewese es.” das alljährliche Historienspiel - etwas anders

(Am 7. in QI und am 8. Dezember in Bergheim)

 
Diesmal dreht sich alles um die Frage, was wäre gewesen, wenn sie „ja“ gesagt hätte. Lassen Sie sich überraschen. Bei den Proben werden zur Zeit die Lach-muskeln stark strapaziert.


Das Historienspiel um den großen Reitergeneral Jan von Werth und seiner Griet wird am 7. Dezember um 16.00 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt in der Erftmühle in Ichendorf und am 8. Dezember um 14.00 Uhr auf unserem Museumshof hinter der Bergheimat aufgeführt. Das Stück dauert wieder 30 Minuten. Anschließend sorgen wir mit einem kleinen Programm und der Unterstützung des Streichorchesters Bergheim im Museum für weihnachtliche Stimmung. Sie werden mit Kaffee, Glühwein und Bratwürstchen bestens kulinarisch verwöhnt.

Nähere Infos zur Bergheimer Aufführung

Da wir in diesem Jahr die Sagen rund um Bergheim in unserer Ausstellung präsentieren, liegt es nahe, auch unser Historienspiel auf unserem Hof hinter dem Museum aufzuführen. Das Spiel findet also draußen statt. Ab 13.30 Uhr bieten wir  Glühwein und Bratwürstchen an.
Dann geht´s los: 

14.00 Uhr – 14.30 Uhr Historienspiel (Museumshof)

Diesmal dreht sich alles um die Frage, was wäre gewesen, wenn Griet „ja“ gesagt hätte.
Das Stück dauert ca. 30 Minuten.Anschließend bieten wir ein  Weihnachtsprogramm im Museum mit dem Streichquartett Bergheim und kurze Erläuterung rund um das Thema Weihnachtsbrauchtum an. 

Einlass ins Museum nach dem Historienspiel ab 14.45 Uhr
 
15.00 Uhr Start des Weihnachtsprogramms Teil 1 in der BERGHEIMAT

16.00 Uhr Start des Weihnachtsprogramms Teil 2 in der BERGHEIMAT

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. 

Viele Grüße 

Astrid Machuj